Valheim | Content Update Hearth & Home - Wipe, Herausforderung und Motivation

Hearth & Home - Zwischen Hype und Wipe

01.09.2021
Valheim`s Content Update Hearth & Home erscheint also am 16.September 2021. Worauf können wir uns freuen, was könnte auf uns zukommen, Stichwort: Wipe.

Um gleich zum Kern zu kommen, Server Wipe? Neustart? Ja! Um alle Features nutzen zu können, müssen wir von vorne beginnen, zumindest dann, wenn man einen großen Teil der Map bereits aufgedeckt hat. Intern wird zwar noch nach Lösungen gesucht, News dazu werden aber erst zum Release erscheinen.

Jetzt kann man rätseln, welches Feature man nicht nutzen kann. Da es sich bei dem Feature wahrscheinlich um einen neuen, eher einzelnen, POI auf der Map zu handeln scheint, gehen meine Vermutungen Richtung Münzen / Handel. Mehr dazu weiter unten. Gerade für Spieler mit hunderten Stunden Spielzeit oder Multiplayer Games wird also ziemlich sicher ein Neustart anstehen. Intern wird zwar noch nach einer Lösung gesucht, ob es klappt erfahren wir aber erst am Release-Tag.

Aber, es gibt ja auch einige Dinge zu entdecken, ich glaube auch mehr, als eigentlich für das Update Hearth & Home vorgesehen war. Wären es nur neue Bauoptionen gewesen, wäre ein Wipe sicherlich ziemlich kritisiert worden. Es ist aber einiges mehr entstanden.

Anzeige

Advertisement

Ob man in den kommenden Wochen jetzt viele Lets Plays mit Staffel 2 von Valheim sehen wird, ob man selber neu beginnt, das hängt bei vielen auch vom Content ab, der ab 16. September erhältlich ist. Mir war nach dem großen Break und der Ankündigung der Devs, die komplette Roadmap über Bord zu werfen, erstmal die Luft raus. Plan war eigentlich, auf das Hearth and Home Update für den weiteren Ausbau der Base zu warten, und den Spielstand bis zum 2. großen Content Update über die Zeit zu retten. 

Wenn ich aber jetzt schaue, was im Content Update neu hinzu kommt, dann freue ich mich darauf, einfach neu durchzustarten. Besonders der Kampf, die neuen und veränderten Zutaten, machen Lust, zum 2. Mal die Gräulinge, Grauzwerge und Bosse zu vermöbeln. Was kommt also Neues auf uns zu?

Hearth & Home - Neue Zutaten, Gesundheit & Ausdauer, Schilde & Blocken
Das Nahrungssystem

Im aktuellen Spiel bekommt man durch die Nahrung ungefähr die gleiche Menge an Ausdauer wie Gesundheit. Das wird sich mit Hearth & Home ändern.

Die Nahrung wird in drei Kategorien unterteilt:

-Food für Gesundheit
-Food für Ausdauer
-und Food, bei denen es sich die Waage hält.

Beispiele:
Blutpudding alt: 90/50, neu: 14/70
Rübeneintopf alt: 50/60, neu: 11/55

Der Balken für Nahrung wird entfernt, stattdessen gibt es jetzt einen Timer, der zu Gesundheit und Ausdauer anzeigt, wie lange du noch davon zehren kannst.

Der Sinn dahinter ist klar, baut man an der Base oder latscht durch die weniger gefährlichen Biome, braucht man weniger Health und mehr Ausdauer. So in etwa begründen es auch die Devs. Wer das Parieren und Attackieren in Perfektion beherrscht, der wird mit diesem Update auf jeden Fall seinen Spaß haben?

Denn, wenn es um Raids oder Ausflüge/Bosse geht, der kann mit Hearth & Home zwischen 2 Optionen variieren:

„Bei einem Abenteuer willst du vielleicht eine höhere Ausdauer oder mehr Gesundheit, denn diese Entscheidung wird sich nun auf deinen Kampfstil auswirken.“

Eine Frage bleibt aber in den Trailern unbeantwortet: Was ändert sich beim parieren? Parieren ist ja eine Art Blocken, sollte also mit dem Update auch so behandelt werden, und dann ist das neue Kampfsystem fragwürdig. Aber gut, schauen wir mal auf das Ausdauer und Health System.

Gesundheit / Ausdauer

Was bedeutet das neue System für euer Gameplay?

Die Devs wollen mit dem neuen System 2 Spielstile (Off/Deff) fördern.

Wenn man gerne austeilt, also draufhaut, ist laut Aussage der Devs Ausdauer das A und O, da man dadurch mehr/öfter attackieren kann. Logisch!

Wenn man aber lieber verteidigt, sollte man eben auf Buff Food gehen, womit man den Health-Balken erhöht. Logisch!

Das Blocken geht nun auf eure maximale Gesundheit, nicht mehr auf die Ausdauer. Der große Unterschied zu vorher. Und jetzt fange ich an, selbst ins Grübeln zu kommen, da eben das Parieren in Zukunft auch auf die Lebensenergie gehen müsste. Wenn man also wie bisher mit einer Kombination aus Attacke und Parieren agieren möchte, muss ich doch mehr auf den Health-Balken und weniger auf Ausdauer gehen, um eben weiterhin auch Parieren zu können? Und nicht wie von den Devs beschrieben auf mehr Ausdauer.

Vielleicht war ich auch zu lange im Dunkelwald und versteh nur Bahnhof. Umso mehr freue ich mich aber auch, das Ganze so schnell wie möglich mit dem Release testen zu können.

Darüber hinaus wirkt sich die Gesundheit auch auf die neue „Taumelleiste“ aus. Man sollte also vorsichtig sein, dass die nicht zu weit nach unten geht. Insgesamt hoffe ich, dass die Änderungen wirklich Sinn machen, das Testen verspricht auf jeden Fall eine Menge Spannung.

Schilde und Blocken

Im kommenden Update werden die Turmschilde einen bedeutenden Buff erhalten. Soweit schon mal sehr gut, denn eigentlich waren die recht nutzlos da extrem langsam.

Im Vergleich zu den anderen Schilden im Spiel werden sie jetzt deutlich mehr Knockback (Rückstoss) haben. Eine gelungene Sache, wer kennt es nicht wenn 5-8 Goblins der Meinung sind, gerade mal Bock auf einen Fight zu haben. Rein defensiv kann man sich damit erstmal auf die Situation einstellen. Trotzdem ist er natürlich sehr langsam, und das wird sich wohl auch nicht geändert haben.

Das Gegenstück zum Turmschild ist das kleine Faustschild, mit dem ich eigentlich immer ganz gut zurecht kam. Das perfekte Schild zum parieren und das wird es auch nach dem Update sein.

Die Rundschilde werden weiterhin eine ausgewogene Wahl für den Standardkämpfer sein, wobei man auch mit ihnen sehr gut arbeiten konnte. Der Mix machts.

Das waren im Prinzip die Neuerungen zu den Schilden und dem Blocken (Parieren?).

Valheim Hearth and Home - Gekotzt wird später
Neue Zutaten

Im letzten Teil ging es um das Thema Zutaten. In Hearth & Home wird die Zutat „Rohes Fleisch“ in drei neue Varianten aufgeteilt. Jeder gegnerische Drop ist ab sofort ein bisschen einzigartig, Rehe, Wildschweine und Wölfe droppen jetzt unterschiedliche Fleischsorten. Hier macht Iron Gate etwas sehr simples, was aber zu einer echten Herausforderung wird.

Zusammen mit den neuen pflanzbaren Zwiebeln werden dadurch eine ganze Reihe neuer Rezepte freigeschaltet, die man ja auch braucht um das oben genannte Konzept mit dem neuen Ausdauer- und Gesundheitssystem umzusetzen. Und ganz ehrlich, bis jetzt war es immer einfach an Fleisch zu kommen, die Wildschweine sind ja fast alleine zur Kochstation gekommen. Jetzt muss man eben auch mal einen Wolf jagen oder auch mal einem Reh hinterherlaufen.

Die anderen Craftingstationen hatten bereits Aufwertungen, die Kochstation nicht. Hier wird nachgebessert und man kann in Zukunft auch die Kochstation pimpen.

Der Kessel jetzt Kocherweiterungen, hoffentlich kann man die in einem gewissen Abstand setzen, um weiterhin einen schicken Kamin bauen zu können. Weiterhin muss das Brot und der Kuchen vor dem Essen jetzt im Ofen gebacken werden. macht Sinn!

Innovativ weil bis jetzt wirklich teilweise nervig ist das neue Abführmittel. Wer kennt es nicht, ein Raid auf deine Siedlung und du warst gerade am Bauen, 1x Blueberry, 1xFleisch und 1x Himbeeren im Magen, der Balken absolut im Keller und es kommen lustige Gesellen an.

Das Zauberwort heißt Buke Perries, einmal wild im Strahl Kotzen und der Magen ist leer. Schöne Sache, im Multiplayer sicher auch schön anzusehen.

Hearth and Home - Nicht zu vergessen, die neuen Bauoptionen

Die neuen Bauoptionen wurden bereits in einem Teaser im Juni präsentiert, nicht viele, genauer gesagt nur das Material: Dunkelholz. Neben Dächern und Fenstern wird es aber sicherlich weitere Optionen geben. Ansonsten dürfen wir uns alle überraschen lassen, welche Optionen wir zusätzlich zum bauen bekommen.

Wie bereits weiter oben erwähnt, wird es auch zum Kochen z.B. ein Gewürzregal, Schlachtertisch und Töpfe & Pfannen geben. Ich denke nicht, dass dies alles sein wird. Ob im kommenden Trailer weitere Ausblicke gewährt werden, müssen wir abwarten.

Auf dem nächsten Screen im Juli haben wir Münzstapel, Haufen von Münzen und Schatztruhen sehen können. Wer also zuviele Münzen aus den Krypten oder Dörfern klaut, kann sich nach dem Update eine eigene Schatzkammer bauen. Geschützt wird das Ganze natürlich  nicht durch Holztüren, es sollte schon ein wenig mehr sein. Hinter einem Eisentor sollte der Schatz gut aufgehoben sein, und dieses Eisentor ist ab dem 16. September baubar.

Hat man genug Münzen gehortet, möchte man diese natürlich auch ausgeben. Der Händler verarmt immer mehr, ob es auch beim Händler etwas neues zu entdecken gibt, ist mir bisher nicht bekannt. Auf jeden Fall wäre es eine Bereicherung für das Update.

Update vom 06.09.2021 Neuerungen bei den Waffen in Valheim

Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass es noch einen weiteren Trailer zum Thema Bauen/neue Bauoptionen gibt. Scheinbar war das heute aber der letzte Trailer zum Update Hearth & Home – es wird aber eine Überraschung geben. Wo? Wann? Wir werden es sehen. 

Alle Waffen im Spiel wurden angepasst/ausbalanciert. Im Trailer wird nur auf einige Beispiele eingegangen, es ist halt nur ein 1-Minuten-Trailer und es soll ja auch noch etwas zu entdecken geben.

Der Bihänder bzw. Zweihänder Axt lässt sich jetzt schneller heben, es fühlt sich nicht so träge an wie vorher. Der Taumelschaden wurde erhöht, und man kann damit jetzt besser spalten, je nachdem wer oder was gerade vor einem steht. Gedreht haben die Devs auch am Knockback der Axt beim sekundären Angriff, scheinbar ist sie zwar immer noch langsam und träge, man sollte sie aber eventuell doch mal ausprobieren im Kampf.

Wesentlich interessanter sind die Änderungen am Bogen. Der Bogen war ja eigentlich eine Waffe, mit dem man ein ganzes Dorf, ein ganzes Rudel oder auch einen Troll relativ schnell und einfach ausschalten konnte. Overpowered, wie jetzt die Devs festgestellt haben.

Das hat mit dem Update Hearth & Home ein vermeintliches Ende, denn das Spannen des Bogens dauert jetzt länger – unabhängig von deinen Skills. Soweit so gut.

Im Gegenzug verbraucht es aber weniger Ausdauer, den Bogen gespannt zu halten. Man kann also in aller Ruhe zielen, was ja ganz im Gegenteil zu dem steht, was die Devs eigentlich wollten. Was bedeutet diese Änderung?

Kurze Distanz und viele Gegner ist ab sofort ein Problem mit dem Bogen. Auf langer Distanz hat man jetzt den Vorteil, länger zielen zu können ohne gleich einen Anfall zu bekommen. Wie bereits beim Thema Gesundheit/Ausdauer geschrieben, geht auch die Änderungen in eine andere Richtung, als es die Devs geschrieben haben. Meiner Meinung machen Gesundheitstränke in der Abteiluung Attacke wesentlich mehr Sinn als die Tränke, die die Audauer pushen.

Hearth & Home - Herausforderung und Motivation

Anzeige

Advertisement

Neues Save wegen ein paar neuen Bauoptionen und der neuen Nahrung? Ja! Es kommt zwar kein neuer Boss, kein neues Biom, auch im Ozean tut sich relativ wenig, aber das Update Hearth & Home bringt dann doch mehr mit als zu Beginn angekündigt.

Nach all der Kritik zum kompletten Umbau der Roadmap kann man die Devs von Iron Gate auch mal loben. Sie releasen das neue Update früher als (von mir) erwartet, es bleibt Zeit auch am kommenden Content Update zu arbeiten und es kommt am Ende mehr Content ins Spiel als erwartet.

Richtig spannend wird sicherlich das neue Ausdauer- und Health-System, weswegen es zumindest mir auch Freude bereiten wird, alle Gegner inkl. der Bosse mit diesem neuen System nochmal anzugehen. Denn seien wir realistisch, das zweite Content Update „Mistlands“ werden wir vor Weihnachten nicht begutachten können. Der September geht für Bugfixes zu Hearth & Home drauf, ab Oktober gehts an den nächsten Content.

Mit „Mistlands“ kommt dann früher als gedacht das 6. Biom ins Spiel, zu sehen sind die Nebellande ja schon jetzt. Ein neuer Boss neue Gegner, neue Ressourcen und neue Rezepte? werden den Weg ins Spiel finden.

Viele werden sich überlegen, schon jetzt neu durchzustarten oder abzuwarten. Und ja, die Entscheidung fällt nicht einfach. Fraglich bleibt auch, wie lange die Modding-Community nach dem Update damit beschäftigt ist, die Mods auch für die neue Version zu uppen. Besonders eine Mod wäre im Falle eines Wipe für viele von Interesse, mit dem Buildshare Mod kopiert man einfach seine Base und „baut“ sie anderswo wieder auf.

Letztlich muss jedem klar sein, dass Games im Early Access immer wieder einen Neustart erfordern können. Wer sich darauf einstellt, der wird immer wieder neue Möglichkeiten sehen, das Game erneut zu entdecken.